Erzgebirgerinnen klettern in der Tabelle

Lichtenberg.

Nach der Auswärtspleite in Dresden-Johannstadt sind die Fußballerinnen der SpG Lichtenberg/Hartmannsdorf/Dittmannsdorf wieder ein Stück näher an die obere Tabellenhälfte der Landesklasse Ost herangerückt. Gegen den Radeberger SV gelang ein 3:1 (2:1)-Erfolg, mit dem Erzgebirgerinnen wieder auf Rang 5 kletterten.

Die Gastgeberinnen übernahmen sofort die Regie. Bereits in der 2.Minute gelang Marie-Louise Schönherr der 1:0-Führungstreffer. Nach zehn Minuten kam jedoch Sand ins Getriebe der Spielgemeinschaft, Radeberg kam per Fernschuss zum Ausgleich. Nun entwickelte sich ein auf beiden Seiten zerfahrenes Spiel. Viele aussichtsreiche Ballereroberungen der Gastgeberinnen brachten am Ende nichts Zählbares. Kristin Krumbiegel gelang dennoch mit einem sehenswerten Fernschuss die 2:1-Führung (19.), mit der es auch in die Pause ging. In der 2. Halbzeit blieb die Spielgemeinschaft gefährlich, es dauerte jedoch bis in die 89. Minute ehe Josie Kuhnert den 3:1-Endstand erzielte.

"Am Ende war es ein verdienter Sieg", sagte Trainer Martin Pritza. Dennoch zeigte er sich mit der Leistung nicht gänzlich zufrieden: "Wir haben oftmals zu hektisch agiert, vor allem vor dem Tor." (tjaw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...