Ex-Brander heuert bei Germania an

Fußball: Roy Blankenburg wechselt nach Mittweida

Mittweida.

Noch gut zwei Tage haben die Fußballer des SV Germania Mittweida Ruhe, dann beginnt für sie direkt mit einem Trainingslager in der Dresdner Heide die Vorbereitung auf ihre zweite Sachsenliga-Saison. Dabei werden zwei neue Gesichter im Mittweidaer Kader zu finden sein. Das Team von Uwe Schneider verstärkte sich in der Sommerpause mit Routinier Roy Blankenburg (Foto) und Tobias Heinrich.

Blankenburg wechselt vom Oberligisten VfL Hohenstein-Ernstthal an den Schwanenteich. "Ich bin zwar schon etwas älter, wollte aber noch auf Landesebene Fußball spielen", sagt der 32-Jährige, der beim SSV 91 Brand-Erbisdorf mit dem Fußball begann. "Zum ersten B-Jugend-Jahr bin ich dann zum BSC Freiberg gewechselt, nach einem Jahr ging es weiter zu Erzgebirge Aue." Für die "Veilchen" bestritt er zwei Drittliga-Spiele. Danach lernte er viele Vereine in Mitteldeutschland (VfB Auerbach, Germania Halberstadt, ZFC Meuselwitz, Budissa Bautzen) kennen.

Blankenburg ist den meisten Fußballinteressierten als Mittelstürmer bekannt und passt mit diesem Anforderungsprofil prima ins Mittweidaer Beuteschema. "Ich muss die Mannschaft erst einmal kennenlernen und spiele dort, wo mich der Trainer aufstellt", sagt er.

Zweiter Neuzugang ist Tobias Heinrich, der in der vergangenen Saison im U-19-Regionalliga-Team des Chemnitzer FC stand. "Er stammt aus Leipzig und ist ein hungriger Spieler, der schon einige Male beim Probetraining war", sagt Germania-Präsident Harald Kaehs.

Die Mannschaft reist am Donnerstag - wie in den vergangenen Jahren auch - in die Dresdner Heide ins Trainingslager. Im Sportpark Weißig ist am Samstag das erste Testspiel geplant. Die Mittweidaer haben sich den SV Klinga-Ammelshain eingeladen. Der Gegner wurde vor einigen Wochen Meister in der Kreisliga Muldental/Leipziger Land und geht künftig in der Kreisoberliga auf Punktejagd. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...