Falkenauer Damen düpieren den Meister

Falkenau.

Die Tischtennisspielerinnen des TSV 1888 Falkenau sorgen in dieser Saison weiter für Überraschungen. Mit 8:4 bezwang das Team um Spitzenspielerin Simone Röstel den SV Dresden-Mitte, der die Tabelle der Sachsenliga souverän anführt und auch bereits als Sachsenmeister feststeht.

"Grandios", jubelt Simone Röstel. Sie hatte gemeinsam mit Sandra Stenzel auch das Signal für eine furiose Partie gegeben. Mit 3:1 bezwangen sie das Spitzendoppel der Gäste. Beide haben in dieser Saison überhaupt noch kein Doppel verloren. Jitka Pierschel und Alexandra Uhlig mussten sich zwar knapp mit 2:3 geschlagen geben, aber mit vier Einzelsiegen in Folge legten die TSV-Damen dann bereits den Grundstein zum Sieg. Der Primus und künftige Oberligist konnte nochmals auf 3:5 verkürzen, ehe Alexandra Uhlig und Sandra Stenzel die Nerven behielten: Mit ihren 3:2-Siegen machten sie den Gesamterfolg bereits perfekt. Simone Röstel setzte mit einem ungefährdeten 3:0 den Schlusspunkt.

"Einfach unglaublich", strahlt die Nummer 1 des TSV. Alle vier Spielerinnen haben zur Sensation beigetragen, so Röstel. Mit 19:15 Punkten rückte der TSV, der vor der Saison nur den Klassenerhalt im Visier hatte, sogar auf Platz 4 vor. Zum Abschluss wartet nun noch der Tabellenzweite Holzhausen - dem der TSV in der Hinrunde zuhause schon ein 7:7 abgetrotzt hatte. (sb/simr)

Statistik TSV Falkenau: Röstel (2,5), Pierschel (1), Uhlig (2), Stenzel (2,5)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...