FHTC erneut auf verlorenem Posten

Freiberg.

Die Tennisspieler des Freiberger HTC haben im zweiten Spiel der Hallenrunde die zweite klare Niederlage kassiert. Nach dem 2:6 gegen Titelfavorit Dresden-Blasewitz waren die Freiberger auch beim aktuellen Tabellenführer RC Sport Leipzig chancenlos: 2:10 musste sich der FHTC beugen und ist mit 0:4 Punkten Vorletzter der acht Teams. "Die Verletzung von Milan Fiala überschattet diese Niederlage aber noch", so Kapitän Alexander Kreller.

Die Nummer 2 des FHTC hatte sich nach gewonnenem 1. Satz (6:4) das Knie verdreht und musste aufgeben. Man befürchte das Schlimmste, so Kreller. "Wenn er ausfallen würde, wäre das ein Riesenrückschlag für uns", sagte der Teamchef. Den Ehrenpunkt für die Freiberger sicherte Jan Marek, der im Spitzenspiel seinen Kontrahenten 7:5 und 6:4 bezwang. Martin Strejcek (4:6, 3:6) verpasste einen Punktgewinn knapp. Tim Kreller (0:6, 0:6) war bei seinem Oberligadebüt chancenlos, habe sich gegen den mehrfachen Sachsenmeister Martin Backhaus aber durchaus tapfer geschlagen, lobte Kapitän Alexander Kreller. (sb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...