Flöhaer siegen doppelt und grüßen von oben

Flöha.

Die Volleyballer des TSVFlöha haben in der Bezirksklasse ihren Heimvorteil genutzt und sich mit zwei Siegen vorübergehend an die Spitze der Tabelle gesetzt. Zweiter ist derzeit mit drei Zählern Rückstand und einem Spiel weniger der SV Siltronic Freiberg.

In der Sporthalle der Oberschule Flöha-Plaue waren die Schützlinge von Trainer Mario Arndt zunächst gegen die SG TuS Ebersdorf/SSV Chemnitz voll gefordert. Flöha benötigte fünf Sätze, um schließlich als 3:2-Sieger vom Netz zu gehen. "Wir haben einen tollen ersten Satz auf das Parkett gelegt, doch im zweiten Durchgang nutzten wir vier eigene Satzbälle nicht", sagte Arndt. In den Sätzen vier und fünf hätte sein Team aber zur gewohnten Stärke gefunden und schließlich verdient gewonnen, so der Trainer.

Eine klare Angelegenheit wurde dann die Partie gegen Schlusslicht SSV Sayda. Flöha gewann in drei Sätzen und ließ dem Kontrahenten praktisch keine Chance. "Wir konnten immer wieder durch unser Aufschlagspiel punkten", sagte der Coach, der insgesamt mit der Leistung aller seiner Akteure zufrieden war. Dennoch verteilte er noch ein Sonderlob: "Was Jens Schubert und Ronny Hanke geleistet haben, war besonders stark." kbe

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...