Fortschritt zieht nach der Pause das Tempo an

Handball-Bezirksliga: TSV Mittweida gewinnt mit 32:24 gegen Niederwiesa

Mittweida.

Die Bezirksliga-Handballer des TSV Fortschritt Mittweida haben das mittelsächsische Derby beim SV Grün-Weiß Niederwiesa klar mit 32:24 (13:13) gewonnen. Dabei hatten sie bei den Gastgebern zu Beginn einige Probleme.

In der Vergangenheit waren die Spiele gegen die Niederwiesaer immer heiß umkämpft. Die Mittweidaer taten sich auch diesmal zunächst schwer, zumindest in der ersten Hälfte. Zwar erzielte Philipp Rogler das erste Tor der Partie für den TSV, aber anschließend holperte es im Spiel von Fortschritt. Die Abwehr ließ den Niederwiesaern im Angriff zu viel Raum, und so zogen die Hausherren bis zur 20. Spielminute auf 11:7 davon. TSV-Trainer Marco Bischoff stellte anschließend die Defensive um - mit Erfolg. Nun gelang den Grün-Weißen nicht mehr viel vor dem Tor der Gäste. Auch im Angriff der Mittweidaer lief es besser. Aus der stabilen Abwehr heraus ergaben sich etliche Konterchancen, die Bischoffs Schützlinge nutzten und sich bis zum Pausenpfiff ein Unentschieden erkämpften.

Nach Wiederbeginn brachte eine weitere taktische Umstellung den am Ende deutlichen Auswärtssieg für die Mittweidaer. Die TSV-Akteure nahmen nun den Spielmacher der Gastgeber in die kurze Deckung. Dadurch provozierten sie immer wieder Niederwiesaer Ballverluste. Zudem konnte der TSV nun sein Potenzial mehr und mehr abrufen. Bis zur 57. Minute warfen die Gäste eine Zehn-Tore-Führung heraus (31:21).

"Wir haben trotz des Rückstandes die Ruhe bewahrt und diszipliniert weitergespielt", lobt Bischoff seine Mannschaft. Der große Teamgeist seiner Truppe habe letztendlich zum Erfolg geführt. "Nun müssen wir den Schwung und die positive Energie ins nächste Spiel mitnehmen", so der Coach. Dabei wird es nicht einfacher: Am kommenden Wochenende empfangen die Mittweidaer (6. Platz/10:10 Punkte) den Tabellenführer HSG Sachsenring (16:4) in eigener Halle. (gbö/erba)

 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...