Fortuna behält im Regen kühlen Kopf

Die Langenauer Fußballer haben in Geringswalde mit 3:2 gewonnen. Geholfen hat eine spezielle Vorbereitung auf schwierige Platzverhältnisse.

Geringswalde.

Der Trainer von Fortuna Langenau, Matthias Zänker, ist am Sonntag das erste Mal auf dem Waldsportplatz in Geringswalde zu Gast gewesen. "Und ich muss sagen, dass der Rasen dort katastrophal ist, aber wir haben uns auf die Bedingungen eingestellt." Mit Erfolg: Die Langenauer siegten beim forschen Aufsteiger mit 3:2 (3:1) und bleiben damit in der Spitzengruppe der Mittelsachsenliga. "Der Sieg für uns war verdient. Wir haben am Freitag extra für das Spiel auf unserem alten Platz in Langenau trainiert und uns so vorbereitet", sagte Zänker. "Ich wusste, dass Geringswalde Stoßfußball spielen wird."

Mit dem Begriff meint der Fortuna-Coach das Spiel der Hausherren, mit lang geschlagenen Bällen und Zweikampfhärte zum Erfolg zu kommen. Doch zunächst waren es die Langenauer, die den Ton angaben. In der 14. Minute traf Patrick Thiele, der Torschützenkönig aus der Vorsaison, zum 1:0 für Fortuna. Er profitierte dabei von einem Abwehrschnitzer in der Geringswalder Hintermannschaft. Doch die Hausherren kamen nach einer halben Stunde zum Ausgleich: Tommy Wilsdorf schlenzte einen Freistoß in die Maschen. Mit einem Doppelschlag schlugen die Langenauer noch vor der Pause zurück. Thiele knallte den Ball per Volleyschuss ins lange Eck (40.), kurz darauf traf Paul Einert unter Mithilfe des Geringswalder Torwarts Sebastian Baumgarten zum 3:1.

Nach der Pause wurde es wieder spannend. In der 51. Minute sprang einem Langenauer Spieler nach einem Eckball das Spielgerät an den Oberarm, den fälligen Elfmeter verwandelte Wilsdorf. Langenau hatte danach zwei Großchancen zur Entscheidung, doch Baumgarten entschärfte diese. Doch bei einsetzendem Regen brachten sie den Vorsprung über die Zeit. "Sie waren auch das eine Tor besser, aber ich bin stolz auf meine Jungs", sagte der Geringswalder Trainer Dirk Vogel.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...