Fortuna zeigt Fortschritt die Grenzen auf

Fußball: Lunzenau unterliegt Langenau mit 0:10 - Altmittweida feiert Kantersieg, Remis für Rotation

Lunzenau.

Die Fußballer der Region haben auch am vergangenen Wochenende wieder fleißig getestet, um sich auf die kommende Spielzeit vorzubereiten. Zufriedenheit bei den Trainern dürften allerdings nicht alle Ergebnisse hervorrufen.

So kassierte Mittelsachsenklasse-Vertreter Fortschritt Lunzenau gegen Fortuna Langenau aus der Mittelsachsenliga eine 0:10-Klatsche (0:4). Dabei hielten die Lunzenauer lange Zeit gut mit, kassierten aber kurz vor der Halbzeit innerhalb von drei Minuten vier Tore. Im zweiten Abschnitt schraubten die Langenauer ihren Vorsprung nach oben.

Einen haushohen Sieg hat dagegen der SC Altmittweida, Aufsteiger in die Mittelsachsenklasse, gefeiert. Im ersten Testspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung bezwang die Mannschaft von Manuel Weber den Chemnitzer Kreisliga-Vertreter Eiche Reichenbrand II mit 8:0 (5:0).

Mit einem Unentschieden begnügen musste sich Kreisligist Rotation Göritzhain. 2:2 (0:0) lautete gegen den Thüringer Kreisligisten Langenleuba-Niederhain der Endstand. Auch der Hainichener FV trennte sich vom BSV Gelenau remis: Nach 90 Minuten konnten beide Teams jeweils einen Torerfolg vorweisen. Keinen Jubel gab es dagegen bei der Partie Geringswalde/ Schweikershain gegen Niederwiesa. Nach dem 0:0 treffen die Schweikershainer am Mittwoch auf Landesligist Mittweida. (frgu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...