Freiberger Damen kegeln sich an die Spitze

Kegel-Verbandsliga: ATSV besiegt Spitzenreiter Dresdner SV mit 6:2 und übernimmt die Tabellenführung

Freiberg.

Die Keglerinnen des ATSV Freiberg haben sich mit einem klaren Heimsieg an die Tabellenspitze der Verbandsliga gesetzt. 6:2 bezwangen die Bergstädterinnen am 4.Spieltag den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter Dresdner SV und zogen mit 6:2 Zählern an den punktgleichen Gästen vorbei, da sie einen Mannschaftspunkt mehr haben.

Der ATSV konnte dabei auch die Ausfälle von Heidi Meyer und Stefanie Engelmann kompensieren. Grit Ebermann (503 Kegeln) holte den ersten Punkt, während Celine Bitterling (497) chancenlos war. Sylvana Mauersberger (502) und vor allem Virginie Heinitz (560) trumpften dann groß auf und brachten die Freibergerinnen mit 3:1 sowie 53 Kegeln in Vorhand. Katrin Bohnefeld (527) musste sich zwar der früheren Brand-Erbisdorfer Ausnahmespielerin Katrin Heutehaus (566) mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Aber Sindy Thiel (524) löste ihre Aufgabe souverän und machte den 6:2-Gesamterfolg perfekt. (miha)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.