Freiberger gehen wieder auf Korbjagd

Freiberg.

Nach dem abrupten Saisonende im März bereiten sich die Freiberger Basketballer seit dieser Woche auf die neue Saison vor. Dabei hat der Nachwuchs der Miners mit dem 13.Jugendcamp gleich den ersten Reizpunkt, so der designierte neue Jugendwart der Abteilung, Enrico Knoth. "Gemeinsam mit unseren Freunden der Basket-Academy Louny wollen wir erste Schwerpunkte setzen, die dann vertieft werden sollen." Trotz einiger Corona-Einschränkungen sei man überzeugt, "ein qualitativ gutes Camp für die 40bis 50 Kinder anbieten zu können", so Knoth. Im November startet der Nachwuchs des ATSV, seit 2019 Talentstützpunkt des Basketballverbandes Sachsen, mit sechs Jugendteams in die Punktspiele. Auch die Herren blasen in Kürze wieder zur Korbjagd. Nach neun Jahren kehrt dabei der Sportliche Leiter Tim Aubel (Foto) auf die Trainerbank zurück. Der bisherige Spielertrainer Fabian Göhler will sich wieder auf seine Spielerrolle konzentrieren, erklärt Aubel. "Es ist eine spannende neue Aufgabe, die vor uns liegt. Wir haben einen vielversprechenden Mix aus alten Hasen und vielen nachrückenden Talenten", so der neue Coach, der daraus wieder ein schlagkräftiges Team für die Landesliga formen will. (tia)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.