Freiberger glänzt im Schwarzwald

Kegeln: Michael Hahn wird Achter bei DM

Freiberg.

Die lange Fahrt habe sich auf jeden Fall gelohnt, schmunzelt Michael Hahn. Der 31-Jährige vom ATSV Freiberg hat sich bei den diesjährigen Deutschen Einzelmeisterschaften der Kegler in Villingen-Schwenningen ins Viertelfinale vorgekämpft und damit alle Erwartungen übertroffen. "Das ist sicher mein größter sportlicher Erfolg", strahlt der Freiberger, der als Vizesachsenmeister zum nationalen Titelkampf in den Schwarzwald gereist war.

Schon in der Qualifikation überraschte der Spitzenspieler des Zweitbundesligisten ATSV die Konkurrenz. Mit 606 Kegeln wurde Hahn Vierter unter 28 Startern. Er musste nur zwei Nationalspielern von Serienmeister Zerbst den Vortritt lassen. Timo Hoffmann, Kegler des Jahres 2014, kam ebenfalls auf 606 Zähler über 120 Wurf. Er habe danach eine Weile gebraucht, "bis ich begriffen habe, dass ich tatsächlich weiter war", erzählt Hahn, der zum dritten Mal bei einer Deutschen Meisterschaft dabei war. Beim ersten Mal sei im Vorlauf Schluss gewesen, so der Freiberger, bei der zweiten Teilnahme stand Rang 11 zu Buche.

Diesmal war er nun unter den besten Acht und hatte unter anderem Titelverteidiger Thomas Schneider (Zerbst/572) klar distanziert. Im Duell gegen den Zerbster André Fischer, der sich als Fünfter qualifiziert hatte, verpasste Hahn aber den Sprung ins Halbfinale. Nach zwei Bahnen lag der Freiberger mit 0:2 und 37 Kegeln zurück. Mit zwei gewonnenen Bahnen schaffte Hahn zwar noch ein 2:2, hatte aber mit 576:589 Kegeln knapp das Nachsehen. "Schade, das war eigentlich eine lösbare Aufgabe", ärgerte sich der Bergstädter. Er habe sich jedoch zu Beginn zu sehr unter Druck gesetzt und zu viele Fehler gemacht.

Unterm Strich war es aber ein mehr als gelungener Auftritt des Freiberger Zweitliga-Spielers. Zumal Michael Hahn, einziger Sachse in der Herrenkonkurrenz, dem Keglerverband Sachsen durch den Viertelfinaleinzug zusätzlichen Startplatz für das nächste Jahr sicherte. (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...