Freiberger mit weißer Weste

Die Hockey-Herren des FHTC haben die Hallensaison ohne Punktverlust abgeschlossen. Aber auch die jüngsten Mädchen durften jubeln.

Freiberg.

Mit einem 9:1-Kantersieg gegen die Gäste vom Magdeburger SV Börde haben die Hockeyspieler des Freiberger HTC eine makellose Saison in der 1. Mitteldeutschen Hallen-Verbandsliga abgeschlossen. Das Team um Coach Philipp Wella steigt als Staffelsieger ohne Punktverlust in die Oberliga auf und stellte sowohl den besten Angriff der Liga als auch die beste Abwehr (72:13 Tore). "Von vorn bis hinten hat alles gepasst", jubelte Wella. Auch personelle Ausfälle habe die Truppe ohne Probleme kompensiert, lobte der 30-Jährige. "Die Jungs haben nie nachgelassen und stehen jetzt völlig verdient ganz vorn."

Überragender Spieler im letzten Spiel war Benjamin Ströhle, der gegen Magdeburg sechs Tore erzielte. Pascal Helbig (2) und Martin Papendick steuerten die restlichen Treffer zum zehnten Sieg im zehnten Spiel bei. Ströhle, der auch Bundesliga-Schiedsrichter ist, schob sich mit 12 Treffern in der internen Torschützenliste hinter Max Müller (15) und Christopher Funke (14) auf Platz 3. "Wenn es etwas zu mäkeln gäbe, dann wäre es heute unsere schlechte Strafeckenverwertung", so Wella.

Nach einer kurzen Verschnaufpause bereiten sich die FHTC-Herren dann auf die Freiluftsaison vor. Anfang Mai starten die Freiberger in die Rückrunde der Mitteldeutschen Oberliga auf dem Feld. Nach sieben von 14 Spielen steht der FHTC mit 11 Punkten auf Platz 4 unter den acht Oberligisten.

Freiberger HTC: Funke, Ritter, Ströhle (6), Müller, Timmich, C. Radach, T. Radach, Kalke, Helbig (2), Papendick (1), Kaulfürst

Die C-Mädchen des FHTC stehen zudem in der Endrunde der Mitteldeutschen Meisterschaft. Mit klaren Siegen gegen den PSV Chemnitz (4:0), HCLG Leipzig (7:1) und Motor Meerane (6:2) qualifizierten sich die neun- und zehnjährigen Freibergerinnen für das Finale am kommenden Wochenende in Erfurt. 150 Zuschauer erlebten dabei den Finaleinzug in der Rülein-Sporthalle. Das Team der Mädchen B (AK 11/12) hat die Hallenmeisterschaft auf Platz 4 abgeschlossen. Im Spiel um Platz 3 unterlagen sie dem SV Tresenwald Machern mit 2:4. (seto)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.