Freiberger ohne Chance

Tennis: FHTC-Männer verlieren gegen Küchwald 2:10

Freiberg.

In der Hallensaison der Oberliga haben die Tennisspieler des Freiberger HTC am vorletzten Spieltag die Chance auf einen Podestplatz vergeben. Gegen ihren Kooperationspartner CTC Küchwald verloren sie mit 2:10. Dabei konnten die Freiberger den Ausfall von vier Spielern nicht kompensieren.

Jan Marek, Michal Kubec und Abteilungsleiter Alexander Kreller mussten verletzungsbedingt pausieren. Lars Hack weilte beim Weltranglistenturnier in Minsk. Zu Beginn gab es für Alexander Nattke (1:6, 0:6) und Nachwuchsspieler Enrique Berrios (0:6, 0:6) nichts zu holen, Martin Strejzek (0:6, 1:6) war im Anschluss ebenfalls chancenlos. Einzig Milan Fiala (6:2, 6:3) punktete mit einer starken Leistung für den FHTC. Die Doppel Fiala / Strejzek (4:6, 1:6) und Nattke/Berrios (1:6, 1:6) gingen klar verloren. "Ohne die Einsätze von Enrique und Martin hätten wir vielleicht nicht vollzählig antreten können", sagte Kreller nach dem Spiel. Die Freiberger treffen am letzten Spieltag auf den derzeit verlustpunktfreien Tabellenzweiten vom TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz. "Dort werden wir noch mal alles in die Waagschale werfen, um uns anständig aus der Wintersaison zu verabschieden." Die Partie wird Ende März ausgetragen. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...