Freiberger optimistisch zum Vizemeister

Fußball-Landesklasse: BSC Freiberg ist beim Hainsberger SV zu Gast - In der Vorsaison gab es keinen Sieg

Freiberg.

Die Tabellenspitze hatten die Fußballer des BSC zum Auftakt der neuen Landesklasse-Saison knapp verpasst - das 2:0 gegen Possendorf reichte "nur" für Rang 2. Dafür steht mit Sebastian Krause ein Freiberger an der Spitze der Torschützenliste: Er zeichnete für beide Treffer zum Auftakt verantwortlich, die jeweils nach einem Standard fielen. "Aus dem Spiel heraus müssen wir uns aber noch mehr Möglichkeiten erspielen", blickt der offensive Mittelfeldspieler des BSC bereits wieder nach vorn. Möglichst schon am Sonntag, wenn die Bergstädter 15 Uhr beim Hainsberger SV auflaufen. In der alten Saison waren beide Duelle zwischen dem späteren Vizemeister Hainsberg (53 Punkte) und dem Dritten aus Freiberg (52) hart umkämpft - der BSC blieb dabei aber sieglos: Nach einem 1:2 im Hinspiel in Freital mussten sich die Freiberger zuhause nach zweimaliger Führung mit einem 2:2 begnügen.

"Das wollen wir möglichst korrigieren", sagt Krause, der wieder seinen Teil dazu beitragen möchte - ob als Vorbereiter oder als Vollstrecker. Die Torjägerkanone, die sich zuletzt mit Tommy Gommlich (23 Tore) ein BSC-Spieler sicherte, habe er nicht im Visier, schmunzelt der 28-Jährige. Doch seine neun Treffer der alten Serie würde er natürlich gern toppen. Die Marke der beiden Jahre zuvor hat Sebastian Krause bereits jetzt übertroffen - da war er jeweils nur einmal erfolgreich. (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...