Freiberger wachen erneut zu spät auf

2. Kegel-Bundesliga: ATSV unterliegt mit 2:6

Freiberg.

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung gab es für die Freiberger Bundesliga-Kegler auswärts erneut nichts zu holen. Beim Tabellenführer SKV 9Pins Stollberg unterlag der ATSV am Ende klar mit 2:6 und kassierte die zweite Niederlage im dritten Spiel.

Wieder waren die Gäste zu Beginn nicht ganz wach und überließen den Gastgebern das Heft des Handelns. Ingolf Stein (553) und Andreas Göthling (563) verloren ihre Duelle und zudem 69 Kegel auf die Gastgeber. Den ersten Punkt verbuchte dann Olaf Lange (567). Philipp Paulmann verlor sein Duell, zeigte aber mit 572 Kegeln eine ordentliche Leistung. Ein Spiel auf Topniveau lieferten sich die Kapitäne beider Teams. "Wir haben uns die Neuner reihenweise um die Ohren gehauen", schmunzelte Michael Hahn. Aber am Ende musste sich der Freiberger Teamchef (634) aber mit vier Kegeln geschlagen geben. Für Ergebniskosmetik sorgte Robert Mehlhorn (584), der bei seinem ersten Einsatz überzeugte. (miha)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...