Gastgeber nutzen ihre Streckenkenntnisse aus

320 Teilnehmer sind am Samstag beim 60. Wasserturmlauf in Bräunsdorf an den Start gegangen. Zum Jubiläum überraschten die Organisatoren mit einigen Neuerungen.

Bräunsdorf.

Petrus hat sein Versprechen gehalten und den Aktiven beim 60. Crosslauf "Rund um den Wasserturm" einen regenfreien Tag beschert. "Das Wetter hat super mitgespielt. Ab und zu kam auch die Sonne durch", freut sich die stellvertretende Abteilungsleiterin des SV Einheit Bräunsdorf, Monique Hofmann. Aber auch ohne Regen zeigten die mehr als 300 Läufer mit hervorragenden Leistungen, dass sie mit allen Wassern gewaschen sind.

In diesem Jahr gab es einige Besonderheiten. Denn alle Teilnehmer, die beim Jubiläumslauf die Ziellinie überquerten, erhielten ein Andenken. Die Bambinis bekamen Armbänder und die Athleten der Hauptläufe Halstücher mit dem Aufdrucke des Wasserturmlaufs. Auch neben der Strecke war Spaß garantiert. "Wenn die Kinder nach den Läufen noch Energie übrig hatten, konnten sie sich auf der Hüpfburg weiter austoben und sich schminken lassen", so Hofmann.

Die knapp 50 Athleten aus ihrem Verein sorgten bei der 31-jährigen Trainerin ebenfalls für gute Laune. Auf der 500-Meter-Strecke der Mädchen feierten die Bräunsdorferinnen sogar einen Vierfach-Erfolg: Mathilda Herrmann gewann in 1:41 Minuten, dicht gefolgt von ihren Teamkolleginnen Lia Albert, Clara Schemmel und Laura Melzer. Bei den Hauptläufen über 5 und 10 Kilometer sicherte sich der ausrichtende Verein ebenfalls Medaillen: Aline Kresse lief über die 10 Kilometer in 42:55 Minuten zu Silber, Marco Hofmann tat es ihr bei den Männern gleich. Der Gewinner des vorigen Jahres gab sich nur André Kirmse vom TSV Falkenau geschlagen. Ärgern wird er sich aber kaum, denn Kirmse war beim Wasserturmlauf auch sein Teamkollege. "Dieses Jahr gab es erstmals eine Mannschaftswertung bei den Hauptläufen", erklärt Monique Hofmann. Und so feierte Marco Hofmann zusammen mit Kirmse und Christian Zieger (12.) noch die Goldmedaille in der Teamwertung. Ebenso wie Janne Becker (11.), Enrico Heinrich (7.) und Jonas Wätzig (14.), die über 5 Kilometer siegten.

"Es war ein tolles Event", sagt Monique Hofmann zufrieden. Sie sei den vielen Helfern aus dem Ort und den Sponsoren sehr dankbar. "Ohne sie wäre die Veranstaltung nicht möglich gewesen." Der Wasserturmlauf war der 7. Wertungslauf des Laufcups der Sparkassen-Stiftung für Jugend und Sport. Der achte und letzte wird am 27. Oktober in Linda stattfinden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...