Gegen den Primus

Die Landesliga-Basketballer des TSV Dittersbach empfangen am Sonntag die Dresden Titans III. Die Mittweidaer Männer müssen reisen.

Dittersbach/Mittweida.

Das Leistungsgefälle innerhalb der Basketball-Landesliga ist in dieser Saison besonders groß. Teilweise deutliche Ergebnisse gab es bereits, Leidtragende dabei waren zumeist auch die mittelsächsischen Mannschaften. Der TSV Dittersbach (9. Platz/ 4Punkte) möchte am Sonntag gegen den Spitzenreiter, die Dresden Titans III (1./22), den Schaden so gering wie möglich halten.

"Wir müssen da realistisch sein", sagt der Dittersbacher Abteilungsleiter Patrick Fuhrmann. "Eine Niederlage mit 50 Punkten Differenz wäre schon ein kleiner Erfolg", sagt er. Mit 44:140 unterlagen die TSV-Männer im Hinspiel an der Elbe. "Das ist der Nachwuchs des Bundesligateams und die dritte Mannschaft will in diesem Jahr aufsteigen", sagt Fuhrmann. Bisher sind die Dresdner noch verlustpunktfrei unterwegs. "Sie haben auch mehr Spielpraxis als wir und sind klarer Favorit."

Die Basketballer der HSG Mittweida (7./6) haben eine lösbare Aufgabe vor sich. Sie reisen am Samstag zum USV TU Dresden, die mit zwölf Punkten auf einem soliden 4. Platz liegen. Für die Mittweidaer geht es in Sachsens Landeshauptstadt dagegen darum, den Abstand auf die Abstiegsplätze etwas zu vergrößern. Das könnte dann schon der entscheidende Schritt im Abstiegskampf sein. (rosd)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.