Gelungener Auftakt

Mit einem 72:68-Sieg beim ATSV Freiberg sind die Dittersbacher Basketballer in die neue Landesliga-Saison gestartet. Vor allem im Aufbauspiel zeigte der TSV ein Entwicklung.

Dittersbach.

Während die Basketballer des TSV Dittersbach knappe Führungen in der vergangenen Saison noch aus der Hand gaben, ließen sie sich im Auftaktspiel der neuen Landesliga-Saison nicht aus der Ruhe bringen. Mit 72:68 gewannen die Dittersbacher die Partie beim ATSV Freiberg und holten wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

"Solche engen Spiele haben wir in der Vergangenheit schon öfters verloren. Diesmal haben wir unsere Nervosität in den Griff bekommen", sagt TSV-Abteilungsleiter Patrick Fuhrmann. Das mittelsächsische Derby bot kaum Verschnaufpausen. Kein Team konnte sich absetzten. Nach dem ersten (16:15), zweiten (34:32), und dritten Viertel (55:53) war das Duell völlig offen. Die geringe Fehlerquote im Aufbauspiel der Dittersbacher machte am Ende den Unterschied. "Wir haben kaum Punkte nach eigenem Ballverlust kassiert. Das war ein deutlicher Fortschritt zu Spielen aus der Vorsaison", so Fuhrmann, der vier Zähler zum Erfolg beisteuerte. Zudem konnte sich der TSV im Angriff auf seine treffsicheren Schützen verlassen. Dan Erath (29 Punkte) und Sven Krutzsch (19) waren die besten Werfer. Am 25. Oktober geht es nun gegen die Jugendmannschaft der Dresden Titans IV. (erba)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.