Geringswalder bleiben Spitzenreiter

Kegeln: LWV siegt in der Bezirksliga bei Chemie Leipzig 6:2 und stapelt weiter tief

Geringswalde/Rochlitz.

Die Kegler des LWV Geringswalde haben ihre Tabellenführung in der Bezirksliga Leipzig durch einen 6:2- (3088:3074)-Auswärtssieg bei der BSG Chemie Leipzig behauptet. Das LWV-Team, das in Leipzig nicht in Bestbesetzung antreten konnte, hielt das spannende Spiel jederzeit offen und entschied die Begegnung auf der letzten Bahn im Finaldurchgang für sich. Dort gewannen Torsten Herbst und Axel Mißbach ihre Einzelduelle und sicherten dem LWV-Team außerdem die zum Sieg wichtigen zwei Mannschaftspunkte bei den Gesamtkegeln. In den Durchgängen zuvor hatten bereits Dirk Hammer und Mirko Marschner für die ersten zwei Punkte gesorgt. Trotz der Tabellenführung stapelt der Vereinsvorsitzende Hans Marschner weiter tief. "Da aus der Verbandsliga durchaus mit zwei oder drei Absteigern zu rechnen ist, brauchen wir noch einige Punkte für den sicheren Klassenerhalt in der Bezirksliga", sagte er.

Auf Tuchfühlung zum LWV bleibt der BSC Motor Rochlitz. Die BSC-Kegler schlugen Einheit Sprotta II mit 6:2 (3087:2982) und sind nun mit 13:9 Punkten auf Platz 3. Werner und Wolfgang Hofmann brachten die Rochlitzer zu Beginn mit 2:0 in Führung, doch im Mittelpaar konnten die Sprottaer wieder aufholen. Im dritten Abschnitt hielten Axel Funk und Thomas Kosta die Hausherren auf Distanz und sicherten auch die Zusatzpunkte für die Gesamtkegel. (hanm/wfd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...