Germania nicht mit Fortuna im Bunde

Nachwuchs-Fußball: Mittweidaer verlieren, Barkas schöpft Hoffnung

Mittweida.

Ein gebrauchtes Wochenende haben die Junioren-Mannschaften des SV Germania Mittweida in den Fußball-Landesklassen erwischt. Sowohl die B-Junioren als auch die C-Jugend kehrten ohne Punkte zurück.

Aufgrund von Krankheit und beruflichen Verpflichtungen reisten die B-Junioren nur mit 10 Mann zum Spiel beim VfB Fortuna Chemnitz II an. "Wir haben das gar nicht so schlecht gemacht, auch der Wille war da", berichtete Trainer Dierk Wende (Foto) nach der Partie. Mittweida erarbeitete sich gute Chancen, hatte aber nicht das notwendige Glück im Abschluss. "Vor der Pause haben wir ein unglückliches Gegentor bekommen. Im zweiten Abschnitt fehlte dann die Konzentration und Kraft", so Wende. In der zweiten Hälfte kassierten die Germanen noch zwei Tore und verloren mit 0:3 (0:1) am Ende deutlich. Damit verweilen sie auf dem Relegationsplatz und haben vier Punkte Abstand auf das rettende Ufer.

Jenes Ufer haben die Mittweidaer C-Junioren durch eine solide Hinrunde bereits erreicht, im ersten Pflichtspiel des Jahres gab es aber einen Dämpfer. Das Team von Marco Kipsch verlor mit 2:4 (1:2) beim VfB Fortuna Chemnitz II. Paul Michael brachte die Gäste früh in Führung (11.), danach trafen die Fortunen viermal hintereinander, Ali Akbar Nasari schaffte nur noch den späten Anschluss (64.). Mittweida verweilt damit auf Rang 7.

Die B-Junioren des SV Barkas Frankenberg gewannen zum Frühjahrsauftakt eindrucksvoll mit 6:1 beim Tabellennachbarn Hainsberger SV. Die Tore der Frankenberger erzielten Jacob Friedemann (4./39.), Tim Dix (7.), Jannik Schenk (9.), , Jeremy Otto (46.) und Kurt Jüttner (70.). Trainer Rico Hänig zeigte sich erfreut über die geschlossene Mannschaftsleistung. "Der Wille war im Team von Anfang an zu spüren", so Hänig. Mit dem Sieg schöpft Barkas neue Hoffnung im Abstiegskampf und gibt die Rote Laterne an Weinböhla ab.

Die C-Junioren schlugen den Heidenauer SV nach Toren von Tyler Seidel (5.), Erik Scheiter (34.) und Avdi Pnishi (37.) mit 3:0 und bleiben auf Platz 5 der Tabelle. Trainer Pierre Kretzschmar war mit der gezeigten Leistung zufrieden. Die D-Junioren verloren indes ihr erstes Spiel beim Chemnitzer FC II mit 0:9. Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer agierten die Jungs von Jens Tuschy zu ängstlich. (ulli/dasi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...