Germanias Junioren bleiben auf Tuchfühlung

Fußball-Landesklasse: Mittweidas A-Jugend siegt mit 3:0 beim TSV Flöha

Mittweida/Frankenberg.

Die A-Junioren des SV Germania Mittweida haben den Anschluss zur Spitze der Landesklasse bewahrt. Mit 3:0 (1:0) setzten sie sich im mittelsächsisches Derby beim TSV Flöha durch und rückten auf Rang 2 der Tabelle vor. Moritz Eismann erzielte die frühe Führung, nach 54 Minuten traf er erneut und stellte die Weichen auf Auswärtssieg. Julian Kuhnert entschied die Partie eine Viertelstunde vor Schluss.

Ähnlich offensivstark zeigten sich die Mittweidaer B-Junioren im Spiel gegen Stahl Freital. Mit 5:1 (1:1) gewann das Team von Dierk Wende (Foto) auf eigenem Platz und holte wichtige Punkte gegen den Abstieg. "Wir wollten den Kampfgeist wieder ins Team bringen, damit die Jungs sich selbst dort unten herausziehen können", so Wende. Spieler des Tages war Stürmer Felix Endmann, der sein Team durch einen Doppelpack auf die Siegerstraße führte. Die B-Junioren haben nun sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge, der Trainer ist optimistisch: "Wir haben den Klassenerhalt selbst in der Hand." Nur einen Punkt Abstand auf die Abstiegsplätze haben derzeit die Mittweidaer C-Junioren. Sie verloren gegen Freital mit 2:4 (1:1).

Die Frankenberger D-Junioren haben das Mittelsachsenderby im heimischen Hammertal gegen den BSC Freiberg unerwartet deutlich mit 6:0 gewonnen. "Endlich waren wir 60 Minuten in der Verteidigung konzentriert am Ball und haben unsere Torchancen genutzt", zeigte sich Trainer Jens Tuschy erleichtert. Barkas gab damit die rote Laterne an den VfB Fortuna Chemnitz II ab. Die Frankenberger C-Junioren gewannen ihr Heimspiel gegen den Großenhainer FV mit 3:1. Erik Scheiter (31.), Avdi Pnishi (36.) und Kendric Teicher (66.) sorgten nach dem zwischenzeitlichem Anschlusstreffer der Gäste mit ihren Toren für die drei Punkte. Die Frankenberger B-Junioren blieben auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Das Team von Rico Hänig trennte sich von der SpVgg Dresden-Löbtau 1:1. Nach frühem Rückstand erzielte Jakob Friedemann mit einem verwandelten Elfmeter in der 68. Minute für den hart erkämpften Ausgleich. Barkas trennen als Zehnter trotzdem noch sechs Punkte vom Relegationsplatz. (ulli/dasi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...