Germanias Torwart hält drei Elfmeter

Fußball-Sachsenpokal: Mittweida in der 3. Runde

Mittweida.

Die Landesliga-Fußballer des SV Germania Mittweida haben die 3. Runde des Sachsenpokals erreicht. Die Mittweidaer setzten sich beim ambitionierten Landesklasse-Vertreter Meeraner SV mit 7:6 (3:3, 2:2, 0:1) nach Elfmeterschießen durch. Bei der Entscheidung avancierte Mittweidas Torwart Nico Kaiser (Foto) zum Spieler der Partie. Er hielt drei Elfmeter der Gastgeber.

"Darum muss ich den Jungen jetzt auch einmal loben, nachdem er in der vergangenen Woche viel Kritik einstecken musste", sagte Trainer Uwe Schneider. Er musste beim westsächsischen Kreispokalsieger der Vorsaison auf sechs Stammspieler verzichten und interpretierte die Partie als einen Test für das kommende Liga-Heimspiel gegen die SG Taucha. "Darum waren die 120 Minuten noch einmal wichtig, und am Ende sind wir der verdiente Sieger", so Schneider. Allerdings habe seine Mannschaft den Meeranern ein, zwei Torchancen zuviel gestattet.

Philipp Rauthe glich in der 63.Minute die Führung der Gastgeber aus, als er einen Strafstoß verwandelte - Rauthe selbst war gefoult worden. Doch die Meeraner gingen in der 74.Minute erneut in Führung. Der eingewechselte Mittweidaer Kapitän Silvio Grötzsch erzwang nach einem schönen Spielzug sechs Minuten vor dem Ende die Verlängerung, in der Germania nach einer Freistoß-Variante und dem folgenden Treffer von Kevin Frieden in Führung ging (110.). Doch vier Minuten vor dem Abpfiff zirkelte der Meeraner Bendel einen Freistoß unhaltbar für Nico Kaiser ins Eck.

"Wir haben einige Rückschläge wegstecken müssen, sind aber immer wieder zurückgekommen", lobte Uwe Schneider. Im Elfmeterschießen hielt Kaiser dann gleich drei Versuche der Gastgeber, bei Mittweida trafen Tommy Wilsdorf, Silvio Grötzsch, Philipp Rauthe und Christoph Antal. (rosd)

Statistik Mittweida: Kaiser - Pietsch (36.Grau), Hönig, Rauthe, Teichgräber - Borchardt (87. C.Schmidt), K. Frieden, Wilsdorf, Antal - Ebert, Krasselt - Tore: 1:0 (16.), 1:1 Rauthe (63./FE), 2:1 (74.), 2:2 Grötzsch (84.), 2:3 K.Frieden (110.), 3:3 (116.) - Schiedsrichter: Reiche (Leipzig) - Zuschauer: 227

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...