Großmeister in Japan besucht

Freiberg.

Für Bernd Hansch vom Oshiro Dojo Freiberg ging diesen Sommer ein Lebenstraum in Erfüllung: Als Teilnehmer einer internationalen Delegation flog der 65-jährige Hirschfelder zu einem Karate-Seminar auf die Insel Okinawa - den Ort, an dem die Kampfkunst Karate seine Wurzeln hat. Zusammen mit anderen Karate-Meistern trainierte der Träger des schwarzen Gürtels im Karate und Bojutsu (Stockkampf) unter den wachsamen Augen von Großmeister Toshihiro Oshiro im legendären Budokan sowie am lokalen Strand. Großmeister Oshiro, der auf Okinawa aufgewachsen und später in die USA ausgewandert ist, zeigte den knapp 40 Karatekas aus Deutschland, Spanien, Dänemark, USA, Brasilien und Japan die Sehenswürdigkeiten der Insel sowie die berühmten Orte aus der Geschichte des Karate. "Für mich war der zehntägige Aufenthalt auf Okinawa sehr beeindruckend", resümierte Hansch. Im September gastiert Großmeister Oshiro zu einem Wochenendseminar in Dresden, was für die fortgeschrittenen Karatekas ein "Pflichttermin" ist. Anfängern vom Kindesalter bis zum Senior bietet der Freiberger Verein ab September wieder die Möglichkeit zum kostenlosen Schnuppertraining. (hho)

www.freiberg-karate.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...