Hausaufgaben verpatzt

Tischtennis: Niederlagen für TTVG und TSV-Damen

Oederan/Falkenau.

Der SV Motor Mickten ist keinesfalls ein Lieblingsgegner der TTVG Oederan-Falkenau. Denn die Mittelsachsen verloren in der 1. Tischtennis-Landesliga auch ihr Heimspiel gegen die Dresdner mit 5:10 und sind mit 18:16 Punkten auf Platz 6 unter zehn Teams notiert.

"Die Mannschaft liegt uns offenbar nicht. Wir konnten noch nie gegen sie gewinnen", sagte Falkenaus Mannschaftsleiter Michael Stapf. Nach den Auftaktdoppeln lag die TTVG mit 1:2 hinten und konnte auch in den folgenden Einzeln nicht überzeugen. "Wir haben es nicht geschafft, den Ausfall unserer Nummer 2, Jan Böcker, zu kompensieren", sagte Stapf. Mit dem Spiel gegen den TTV Burgstädt II geht für das Team aus Oederan und Falkenau am 13. April die Saison zu Ende.

Auch die Damen des TSV Falkenau mussten in der Landesliga eine Heimniederlage quittieren. Gegen den bisherigen Tabellenletzten Rapid Chemnitz III mussten sie sogar mit einem klaren 3:8 vom Tisch. "Rapid hatte sich verstärkt und sogar Spielerinnen aus der Oberliga dabei", sagt TSV-Spielerin Simone Röstel. "Da war kein Blumentopf zu gewinnen." Nur Sandra Stenzel (2) und Jitka Pierschel konnten in den Einzeln punkten. Mit 17:13 Punkten bleiben die Falkenauerinnen aber auf Platz 4 und haben am Samstag die letzten beiden Auswärtsspiele in Döbeln (10.) und Holzhausen (5.) zu bestreiten. (kbe/sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...