Hennersdorfer stecken im Keller fest

Volleyball-Sachsenklasse: HSV unterliegt bei Textima Süd mit 1:3 - Freiberger feiern zweiten Sieg in Folge

Hennersdorf/Freiberg.

Drei Tage nach der 0:3-Derbypleite in Freiberg haben die Volleyballer des Hennersdorfer SV die nächste Niederlage kassiert. Bei Vorjahresmeister Textima Süd Chemnitz hieß es am Sonnabend 1:3 (19:25, 22:25, 25:19, 26:28). HSV-Coach Udo Haußmann redete danach auch nicht um den heißen Brei herum: "Wir haben uns zwar gegenüber dem Mittwochabend ein wenig gesteigert, aber so richtig unverdient war auch diese Auswärtspleite nicht." Dabei war ein zweiter Satzgewinn und so wenigstens ein Tabellenpunkt greifbar nahe. "Dazu hätten wir aber im vierten Satz zugreifen und die Chance beim 26:25 nutzen müssen", analysierte Haußmann. Dabei hatte seine Mannschaft zwischenzeitlich schon 14:19 zurückgelegen, dann aber alte Tugenden ausgepackt und sich Punkt um Punkt herangekämpft - um am Ende dann doch mit leeren Händen dazustehen.

Einige Leistungsträger sind zur Zeit nicht bei 100 Prozent, sagt der Hennersdorfer Spielertrainer. "Das kann das Team nicht kompensieren." So bekommt der HSV im dritten Sachsenklasse-Jahr große Probleme und hält nach fünf Spielen mit nur 3 Punkten die rote Laterne der Staffel West. Die Misere wurde vergangenen Mittwoch nach dem unglücklich verlorenen Auftaktsatz ebenso deutlich wie diesmal in den ersten beiden Spielabschnitten. "Wir haben keinen Leader mehr, von dem sich die Mannschaft inspirieren und mitreißen lässt", so der HSV-Coach. So stecke man erst einmal im Tabellenkeller fest. Im nächsten Heimturnier Mitte November müssen nun unbedingt Punkte her, um dort herauszufinden, sagt Haußmann.

Dagegen haben die Freiberger Männer die Hürde in Chemnitz sicher übersprungen: Mit 3:0 (25:16, 25:20, 25:21) setzte sich der 1. VVF bei Textima durch und festigte nach dem zweiten Sieg in Folge Platz 7 in der Tabelle (7 Punkte). udo/sb

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...