Hindernisse souverän gemeistert

Beim Reitturnier in Langenstriegis haben die Starter der Gastgeber vorn mitgemischt. Neben routinierten Teilnehmerinnen überzeugte vor allem eine Nachwuchshoffnung.

Langenstriegis.

Silke Schmieder nimmt jährlich nur noch selten an Reitturnieren teil. Die Veranstaltung in Langenstriegis ist eine davon. "Ansonsten noch in Pappendorf sowie in Crostwitz in der Lausitz", sagt sie mit einem Schmunzeln. Und am Samstag begann ihr Turnierwochenende erfolgreich. In der Geländestilprüfung erreichte sie auf Georgious Girl Platz 3.

Sie führte die Hannoveraner Stute dabei durch einen Parcours, der in der näheren Umgebung sicherlich seinesgleichen sucht. "Beim Geländeritt ist es zwar üblich, dass eine Prüfung zwischen drei und fünf Minuten dauert, aber bei uns in Langenstriegis kommen die Steigungen noch erschwerend hinzu", sagt sie. Daher müsse man auch dosiert mit dem Einsatz der Pferde umgehen, so Schmieder. Georgious Girl ist schon 16 Jahre und mein Pedro schon 17Jahre alt. Mit ihrem zweiten Pferd nahm sie am Sonntag an der Springprüfung teil.

Pedro reitet bereits seit 13 Jahren Turniere, bei Silke Schmieder sind es selbst noch 18 Jahre mehr, rechnet die 41-Jährige vor. "Ich bin in Langenstriegis groß geworden und bleibe dem Verein auch treu", sagt Schmieder, die zudem im LSV-Vorstand die Kassenwartin ist. Der Stall für ihre Pferde liegt ganz praktisch gleich unterhalb der Geländestrecke. "Für den Geländeritt muss man auch bei den Pferden die Kondition trainieren", sagt die kaufmännische Disponentin, die in einem Halsbrücker Metallunternehmen arbeitet und in Krummenhennersdorf wohnt.

Beim Reitturnier in Langenstriegis gingen am Wochenende rund 200 Reiter und 370 Pferde an den Start. "Mich freut besonders, dass wir auch wieder drei, vier Nachwuchsreiter bei uns haben", sagt Silke Schmieder. Die Jugendlichen lernen bei Janet Wiesner in Mühlbach und haben sich unserem Verein angeschlossen." Eine von ihnen ist Pita Schmid. Die junge Reiterin hat am Wochenende auf der heimischen Anlage richtig abgeräumt. Bei den Junioren wurde die 12-Jährige auf Golden Joy Sächsische Meisterin in der Vielseitigkeit, das gleiche Kunststück gelang ihr mit dem Pony Sietlands Catrina. Dazu kamen noch ein 1. und 3. Platz beim Vielseitigkeitsspringen der Klasse A** sowie Platz3 bei einer Springprüfung. "Wir haben ein wenig gehofft, dass es bei ihr so gut läuft", sagt Kathleen Tenzler, die beim LSV für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Einmal wurde auch sie zu einer Siegerehrung aufgerufen. Auf Cantaro wurde sie in einer Punktespringprüfung der Klasse A* Zweite. "Viele unserer Mitglieder haben noch weitere Platzierungen und Siege erkämpft", sagt Tenzler. Sie hebt dabei das Kostümspringen vom Sonntag hervor. Dabei haben sich vier Langenstriegiser Reiterinnen als Feuerwehrfrauen verkleidet. "Und mit Andrea Glien kam die Siegerin hier aus unseren Reihen."

Die ungewöhnliche Maßnahme beim Kostümspringen war so etwas wie ein kleiner Dank an die Feuerwehrkameraden des Dorfes. "Sie helfen uns immer beim Reitturnier und sind unsere Parcoursmannschaft", sagt Kathleen Tenzler. "Das funktioniert seit Jahren hervorragend, und auch andere Leute aus dem Dorf helfen immer mit."

Einige weitere Rettungskräfte beteiligten sich beim Reitturnier gar sportlich. Die "Krankenschwestern" aus Frankenberg stellten sich am Sonntagnachmittag den LSV-Tauzie(h)gen wieder am Seil. Doch gegenüber dem Vorjahr ließen sich die grün-weißen LSV-Damen diesmal nicht lumpen und gewannen den Wettkampf. Bei den Männern konnten die LSV-Bulls nicht verhindern, dass die Feuerwehrkameraden aus Schönerstadt das Ziehen zum dritten Mal in Folge für sich entschieden. "Somit müssen wir für das kommende Jahr einen neuen Pokal anschaffen", sagt Kathleen Tenzler. "Die Schönerstädter haben ihn zum dritten Mal in Folge gewonnen und dürfen ihn nun behalten."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...