HSG-Damen starten in die Landesliga

Mittweida.

Am Sonntag hat für die Tischtennis-Damen der HSG Mittweida das Warten ein Ende. Zum ersten Heimspiel nach dem erneuten Aufstieg in die Landesliga empfangen die Mittweidaerinnen die TSG Markkleeberg, die ihre bisherigen zwei Partien verlor. Für die HSG-Damen mit den Talenten Anne Pintaske und Celine Eulitz ist es nach dem Bezirksmeistertitel, den sie ohne Niederlage erspielten, die erste Partie. Das Ziel ist der Klassenerhalt, nachdem die Damen diesen vor einem Jahr knapp verpasst hatten.

Ein kleines Spitzenspiel wartet am Sonntag schon auf die Tischtennis-Männer des Langenstriegiser SV (2./2:0) in der 2. Bezirksliga. Nach dem 10:5-Auftaktsieg gegen die SG Dresdner Bank vor drei Wochen reist nun der Döbelner SV Vorwärts (3./2:0) ins LSV-Sportzentrum. Beginn ist 10 Uhr. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...