HSG hält weiter rote Laterne

Die Bezirksklasse-Handballer aus Rochlitz und Geringswalde haben gegen Borstendorf 19:29 verloren. Für das Team kommt im Abstiegskampf noch eine Strafe dazu.

Rochlitz.

Noch im Frühjahr haben die Handballer der HSG Rochlitz/Geringswalde gegen Rotation Borstendorf mit einem Heimsieg am letzten Spieltag den Aufstieg in die 1.Bezirksklasse gefeiert. In der neuen Liga sieht es für die Spielgemeinschaft nun aber düster aus. Am Samstag unterlagen die HSG-Männer gegen die Borstendorfer, die als Meister der 2.Bezirksklasse ebenfalls den Sprung nach oben gewagt hatten, deutlich mit 19:29 (12:15) und bleiben damit ohne gewonnenen Punkt Tabellenletzter.

Dabei begann die Begegnung für die Hausherren gut. Die Rochlitzer lagen nach sieben Minuten mit 4:3 in Führung. Doch danach schlichen sich besonders im Angriff wieder viele Fehler ein. "Wir haben viele freie Würfe vergeben", bemängelt der Rochlitzer Abteilungsleiter Alexander Goy, der selbst mit auf dem Feld stand. Und somit konnten sich die Gäste zwischenzeitlich auf 15:10 (25.) absetzen. "Der Drei-Tore-Rückstand zur Halbzeit ließ immerhin noch für die zweiten 30 Minuten hoffen", so Goy.

Doch spannend wurde es nach Wiederanpfiff nicht mehr. Die HSG-Männer schafften es nicht, noch einmal heranzukommen. "Als wir mit sechs, sieben Toren zurücklagen, sind wir hektisch geworden und haben noch mehr Fehler gemacht", sagt Goy. So war die deutliche Niederlage besiegelt und die Rochlitzer warten weiterhin auf ein Erfolgserlebnis. "Wir haben gewusst, auf was wir uns, auch mit unserer dünnen Personaldecke, in dieser Liga einlassen und haben auch weiterhin Spaß", sagt Goy.

Allerdings wird seine Mannschaft demnächst noch mit einem Punktabzug bestraft, da sie keine Schiedsrichter auf Bezirksebene stellt. Und im Pokal ist das Team ebenfalls ausgeschieden. Das ohnehin schon verlegte Erstrundenspiel bei der HSG Freiberg III sagten die Rochlitzer vergangene Woche wegen Personalmangels ab. "Es hätte keinen Sinn gemacht, mit fünf Leuten zu spielen." (rosd )

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...