HSG-Reserve düpiert höherklassige Kontrahenten

Handball: Freiberg II gewinnt in Ziegelheim 30:29 und bei Riesa/Oschatz 31:30 - Gerd Vogel feiert Comeback

Freiberg.

Auch die Handballer der HSG Freiberg II nehmen in der Vorbereitung auf die neue Saison Fahrt auf. Der Vorjahresachte der Verbandsliga Ost setzte sich am Freitagabend beim LSV Ziegelheim (Thüringenliga) knapp mit 30:29 (15:15) durch und besiegte am Sonntag in Riesa mit der HSG Riesa/Oschatz den nächsten höherklassigen Gegner. 31:30 (15:15) entschieden die Freiberger diese Partie in der WM-Sporthalle für sich.

In Ziegelheim war die HSG-Reserve für die Freiberger Oberliga-Vertretung eingesprungen, die kurzfristig eine Einladung zu einem internationalen Turnier im tschechischen Koprivnice erhalten hatte. Die Freiberger zeigten dabei über die gesamte Spielzeit eine engagierte Vorstellung und zwangen den Thüringenligisten immer wieder zu Fehlern. Diese bestrafte die HSG II mit etlichen Kontertoren. Ein starker Rückhalt war dabei erneut Danny Grämer im HSG-Kasten. Im Angriff ragten Martin Steinfeld und Franz Wittig heraus, die das HSG-Spiel immer wieder ankurbelten. Tobias Haufe, der aus der dritten Mannschaft aufrückte, überzeugte mit fünf Toren.

In Riesa war die HSG II dann nur mit sieben Feldspielern angereist, bot dem Sachsenligisten aber mit einer kompakten Leistung Paroli. Nachdem sich in der Anfangsphase mehrfach Lücken im Abwehrverbund auftaten, standen die Gäste mit zunehmender Spielzeit immer besser. Im Tor wartete Daniel Makowski mit starken Paraden auf, während vorn erneut Franz Wittig und Martin Steinfeld im Verbund mit Christoph Oehme sehenswerte Spielzüge inszenierten. Auch Tom Händler am Kreis sowie David Voigt und Dominic Auerbach auf der rechten Angriffsseite überzeugten. Zudem feierte Torwartroutinier Gerd Vogel nach der Halbzeitpause ein 15-minütiges Comeback. (atz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...