HSG-Reserve zeigt Moral

Freiberg.

Die Handballer der HSG Freiberg II sind mit einem Remis in die neue Saison der Verbandsliga West gestartet. Der Vorjahreszweite spielte beim HV Böhlen 24:24. "Am Ende ist es sicher ein Punktgewinn für uns", sagt Trainer Markus Lehmann. Denn kurz vor Schluss lagen die Freiberger bei den Rand-Leipzigern noch mit drei Toren zurück. Eigentlich habe man sich beim Achten der letztjährigen Saison jedoch mehr vorgenommen, so Lehmann - zumal mit Alexander Matschos und Benjamin Wolf zwei Spieler aus dem Oberliga-Kader auf dem Feld standen. In der 1. Halbzeit führte die HSG-Reserve auch mit 12:7 Toren, ehe einen kleinen Bruch gab. In der 2. Halbzeit gaben die Gäste die Partie zwischenzeitlich komplett aus der Hand, ließen klarste Chancen aus, ehe im Schlussspurt zumindest noch ein Zähler gelang. (sb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.