HSV will weiter munter mitmischen

Volleyball-Sachsenklasse: Hennersdorfer SV muss beim Zweiten bestehen

Hennersdorf.

Für die Volleyballer des Hennersdorfer SV ist morgen das Netz in der Sachsenklasse wieder besonders hoch gespannt, denn die Männer aus dem Zschopautal müssen beim Tabellenzweiten SSV St. Egidien bestehen.

"Wenn wir als Tabellensiebter zum aktuellen Zweiten reisen, sind aus meiner Sicht die Verhältnisse schon vorher geklärt", räumt HSV-Spielertrainer Udo Haußmann seinem Team nur Außenseiterchancen ein, zumal sich in dieser Woche im Training ein weiterer Akteur des Aufsteigers verletzte und die Personalsituation dadurch weiter sehr angespannt bleibt. "Trotzdem haben wir in den bisherigen vier Partien gezeigt, dass wir als Neuling gegen jeden Kontrahenten munter mitmischen können", sagte Haußmann. Sein Team sammelte bisher aus vier Partien vier Zähler. Der morgige Gegner aus Westsachsen hat in der Saison ebenfalls schon viermal gespielt, hat aber schon zehn Zähler auf dem Konto. Die Partie wird 14 Uhr in der Niederlungwitzer Sporthalle angepfiffen. (udo/kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...