Im Januar wieder an die Tische?

Niederschöna.

Die aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochene Mannschaftsmeisterschaft der Billardkegler soll ab 15. Januar 2021 fortgesetzt werden. Das gab der Verband, der mit der Festsetzung des Stichtages Planungssicherheit für die Restsaison schaffen will, auf seiner Internetseite bekannt. Könne der Spielbetrieb mit Ablauf dieses Datums infolge andauernder Einschränkungen nicht wieder aufgenommen werden, werde die Meisterschaft "aller Voraussicht nach" abgebrochen. Gunter Lange, langjähriger Teamchef des TSV Niederschöna, hält den Termin aber nicht für realistisch. "Ich gehe davon aus, dass die Serie abgebrochen wird", so der Spieler und Funktionär des Bundesligisten. Der TSV Niederschöna spielt als einziges Team der Region in der höchsten Liga des Billardkeglerverbandes. Insgesamt stehen weitere 20Teams aus Mittelsachsen - von der Regionalliga bis zur 1. Kreisklasse - im Spielbetrieb. (jüw/sb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.