Junge Mittweidaerin im Silberglanz

Mittweida.

Die jungen Leichathleten der LG Mittweida haben bei den Regionalmeisterschaften im Mehrkampf der Altersklassen U 12 und U14 eine Silbermedaille gewonnen. Außerdem sprangen in der Chemnitzer Leichtathletikhalle weitere gute Platzierungen heraus.

Die LG Mittweida war mit 20 Aktiven vertreten und konnte bei großen Starterfeldern überzeugen. Isa Ulbricht vom LV Mittweida sicherte sich in der W 11 im Dreikampf (50m, Weitsprung und 800 m) den 2. Platz durch einen hervorragenden abschließenden 800-Meter-Lauf. Mit 2:43 Minuten zeigte sie die zweitschnellste Zeit aller 43 Starterinnen und verbesserte sich so noch von Rang 9 auf Platz 2. In der gleichen Altersklasse wurde Pauline Liebers (LWV Geringswalde) Sechste.

Etwas Pech hatte Pia Ulbricht (LV Mittweida). Sie startete in der AK 13 und lag nach vier Disziplinen auf Platz 4. Mit vier neuen Bestleistungen über 60 m (8,52 s), 60 m Hürden (10,62 s), im Weitsprung (4,47 m) sowie im Kugelstoßen (8,10 m) wäre eine Medaille möglich gewesen. Doch bei der sehr trockenen Luft in der Halle konnte sie über 800 Meter ihr Leistungsvermögen nicht abrufen, so Trainer Michael Sperling. Am Ende reichte es für Rang 8. "Gerade bei den Mädels sind Platzierungen unter den ersten Zehn aber sehr hoch einzuschätzen", so der LG-Trainer. Zwei 9. Plätze steuerten Nick Iffländer (LV Mittweida ) in der M 13 und Jonas Helbig (LWV Geringswalde) in der M 11 bei. (sperl/erba)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...