Junioren kämpfen ums Weiterkommen

Mittweida/Rochlitz.

Neun Jugendmannschaften aus dem Altkreis Mittweida kämpfen am Wochenende im Sachsenpokal um den Einzug in die nächste Runde. Die A-Jugend-Fußballer von Germania Mittweida gastieren am Sonntag beim Radebeuler BC. Die Generalprobe ging in der Vorwoche in Marienberg allerdings 1:2 verloren, was nach harten Trainingstagen jedoch zu verschmerzen war. Germanias B-Junioren bestreiten die erste Pokalrunde am Samstag bei der SpG Flößberg/Frankenhain, dem Kreispokalsieger aus dem Muldentaler Verband. Zeitgleich spielen die C-Junioren im heimischen Stadion gegen Lok Zwickau. Die Frankenberger Jugendmannschaften sind gleich mit vier Teams im Sachsenpokal vertreten, dazu noch mit der SpG Auerswalde/Frankenberg II in der B-Jugend, die gegen die SpG Gelenau/Drebach-Falkenbach antreten muss. Die A-Junioren der SpG Rochlitz/Lunzenau treffen in ihrem Erstrundenspiel am Sonntagvormittag auf Handwerk Rabenstein. Das Team wird in dieser Saison vom Lunzenauer Vereinschef Tommy Haeder trainiert. (smi/rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...