Klarer Sieg auf schwierigen Bahnen

Die Verbandsliga-Keglerinnen des TSV Fortschritt haben mit 7:1 beim TSV Rot-Weiß Brandis gewonnen. Durch den Erfolg bleiben die Mittweidaerinnen im Titelrennen.

Mittweida.

Am 8. Spieltag der 2. Verbandsliga haben die Keglerinnen des TSV Fortschritt Mittweida den TSV Rot-Weiß Brandis mit 7:1 bezwungen. Auf den schwer zu spielenden Bahnen setzen sie sich mit 3092:2931 Kegeln durch, halten somit Platz 3 und den Anschluss an die Spitze der Tabelle.

Die Mannschaftspunkte sicherten Kerstin Steger (513), Sandra Grießhammer (514), Anja Jarschel (528), Michelle Hartwig (535) und Anne Eißner mit der Tagesbestleistung von 566 Kegeln. Einzig Sindy Schmidt kam mit den Bahnen nicht so gut zurecht wie ihre Teamkolleginnen und musste mit 436 Kegeln den Punkt abgeben. Es war der vierte Sieg in Folge für die Fortschritt-Damen. Mit 12:4 Punkten liegen sie immer noch dicht hinter den bislang ungeschlagenen Frauen des SC Riesa, auf die sie am 11. Spieltag treffen.

In der Kegel-Bezirksliga der Männer hat der KSV Hainichen im Heimspiel gegen dritte Mannschaft der 9Pins Stollberg einen 7:1 (3270:3110)-Sieg erzielt. Ausschlaggebend für den klaren Erfolg war eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der die KSV-Akteure Punktzahlen zwischen 514 und 582 Holz erzielten. Die Mannschaftspunkte sicherten Eric Rölke (526), Falko Gründler (538), Uwe Pätz und Mario Hägemann (beide 555) sowie Nico Voigt (582). Nur Henrik Völkel (514) musste sein Duell abgeben. Mit 9:9 Zählern liegt das Team nun auf dem 5. Platz.

In der 2. Bezirksklasse stehen der TSV Medizin Wechselburg und der SV Grün-Weiß Schweikershain zusammen auf den vorderen Plätzen der Tabelle. Die Mediziner gewannen ein extrem knappes Spiel beim Schlusslicht 9Pins Stollberg IV mit 5:3 (3251:3248) und festigten Platz 1 (13:5 Punkte). Die Geringswalder siegten zu Hause gegen den bis dato zweitplatzierten TKV Flöha-Plaue mit 5,5:2,5 (3106:2967). Durch den Erfolg zogen sie an Flöha vorbei und sind nun erster Verfolger der Wechselburger. (wfd)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...