Konkurrenz ist für Rochlitzer Talente zu stark

Faustball: Bei der U-12-Landesmeisterschaft wird das mittelsächsische Mixed-Teams Sechster

Rochlitz.

Die U-12-Faustballer des FV 1906 Rochlitz haben bei den Landesmeisterschaften in Görlitz den 6.Platz belegt. Dabei durften sie sogar gegen den deutschen Meister antreten.

Die fünf Mädchen und zwei Jungen überraschten in ihrem ersten Spiel zunächst den Langebrücker BSV, indem sie den ersten Satz mit 11:9 gewannen. Die beiden folgenden Sätze gingen für die jungen Mittelsachsen allerdings mit 6:11 und 7:11 an Langebrück. Gegen den deutschen Meister SV Kubschütz setzte es danach eine 0:2-Niederlage (4:11, 4:11).

"Im Spiel um Platz 5 gegen Chemie Zeitz war dann die Luft raus, vor allem bei unseren neun- und zehn-jährigen Spielern", sagte Trainer Karl-Heinz Oertel. Auch die älteren Spieler seien nicht mehr so konzentriert wie zu Turnierbeginn gewesen, so der Coach. "Trotzdem ist dieser 5.Platz bei der Jungen-Landesmeisterschaft ein großer Erfolg für die Mädchen und Jungen des Rochlitzer Mixed-Teams", so Oertel.

Die Mannschaft hatte sich vor gut zwei Jahren erst zusammengefunden und sich mit dem 2. Platz in der Bezirksliga das Ticket für die Landesmeisterschaft in Görlitz gesichert.

Für die erwachsenen Faustballer aus Rochlitz steht die Landesmeisterschaft noch bevor. Am kommenden Sonntag empfangen die Rochlitzer als Dritter der Chemnitzer Bezirksliga-Staffel die besten Teams der Region Dresden in der heimischen Regenbogenhalle. (koe/rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...