Kreller trumpft international auf

Freiberg.

Mit zwei Pokalen in der Sporttasche ist Tennisspieler Alexander Kreller (Foto) aus Kolberg zurückgekehrt. Der Tennischef des Freiberger HTC sicherte sich beim Weltranglistenturnier an der polnischen Ostseeküste Platz 2 im Herren- Einzel der AK 35, im Doppel durfte er sich sogar über den Titel freuen. Im Einzel standen für den 36-Jährigen am Ende zwei klare Siege gegen die Polen Mariusz Kaminski (6:3, 6:0) und Jerzy Maternik (6:1, 6:1) zu Buche sowie im Finale eine knappe Niederlage gegen den Chemnitzer Ronald Kraatz (3:6, 7:5, 1:6). Damit waren der Silberpokal sowie 140 Weltranglistenpunkte eingespielt. Im Doppel bezwang Kreller mit seinem Partner Ronald Kraatz die polnischen Paarungen Jerzy Maternik/Sergey Kerbs und Mariusz Kaminski/Tomas Sobczyk jeweils klar in zwei Sätzen. Damit ging der Doppeltitel an das sächsische Duo. "Meine Erwartungen sind weit übertroffen worden", so der Freiberger Tennis-Abteilungsleiter. "Punkten wollte ich natürlich schon, aber dass es so weit nach vorn geht, hätte ich nie gedacht." Nach anfänglichen Unsicherheiten habe er sich von Spiel zu Spiel steigern können, so Kreller, der in der gerade beendeten Saison in der Ostliga der Herren 30 eine Bilanz von 8:2 Siegen zu Buche stehen hatte. (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...