Lech, Lok und Austria auf Torejagd

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Fußball: Internationales Nachwuchsturnier steigt

Freiberg.

Die Fußballer des BSC Freiberg haben am Wochenende ein volles Haus. Denn der Montage-Siebert-Cup, eines der größten Turniere Ostdeutschlands für Nachwuchskicker des Jahrgangs 2009, der in den vergangenen Jahren im Sportpark Großschirma ausgetragen wurde, wechselt 2022 auf den Platz der Einheit nach Freiberg.

16Mannschaften aus Deutschland, Österreich und Polen werden am Sonnabend und Sonntag auflaufen, erklärt Initiator und Mitorganisator Mike Siebert. Mit Lech Poznan habe man zum ersten Mal den Nachwuchs eines amtierenden Landesmeisters verpflichten können. "Dort spielten einst Lewandowski, Juskowiak oder Wichniarek", schwärmt Siebert. Die diesjährige Besetzung verspreche sportlich eine hohe Qualität. So ist mit Erzgebirge Aue der Vizemeister der Talente-Spielrunde Nordost dabei, mit dem 1. FC Lok Leipzig kommt der sächsische Landesmeister sowie mit dem CFC der Sachsenpokalsieger bei den D-Junioren. Für internationales Flair sorgt auch Austria Salzburg, zudem haben sich der U-14-Nachwuchs von Bundesliga-Dino Hamburger SV und der SpVgg Greuther Fürth angesagt. Dazu gesellen sich die C-Junioren von Hansa Rostock, Carl Zeiss Jena, dem Halleschen FC, von Energie Cottbus, TeBe Berlin und vom VfL Halle. "Und natürlich ist auch der Nachwuchs von Dynamo Dresden dabei", freut sich Siebert. Die mittelsächsische Fahne halten Gastgeber BSC Freiberg und Fortuna Langenau hoch. Turnierbeginn ist an beiden Tagen jeweils 9Uhr. (sb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.