Letzter Test als Standortbestimmung

Fußball-Mittelsachsenliga: TSV empfängt Concordia Schneeberg - Großwaltersdorf/Eppendorf gegen Pockau

Flöha/Großwaltersdorf.

Eine reichliche Woche Zeit verbleibt den Fußballmannschaften, um sich für den Start in die Mittelsachsenliga fit zu machen. Der amtierende Meister TSV Flöha hat sich für seinen letzten scharfen Test einen starken Gegner ins Auenstadion bestellt: Die Elf von Trainer Steffen Bergmann empfängt am Sonntag, 15 Uhr den FC Concordia Schneeberg aus der Landesklasse West. "Es ist für uns sicherlich ein richtungsweisender Test. Aber leider werde ich aus den 90 Minuten keine endgültigen Schlussfolgerungen darüber ziehen können, wo wir sportlich stehen", sagt Bergmann.

Hintergrund ist, dass ihm wiederum einige Spieler nicht zur Verfügung stehen. Ohnehin müsse er mit seiner Truppe weiterhin konzentriert arbeiten, um richtig in Schwung zu kommen. "Durch die Zugänge haben wir personell mehr Quantität. Jetzt müssen wir viel dafür tun, dass sich das auch in einer steigenden Qualität widerspiegelt", sagt der TSV-Coach. In den bisher absolvierten Vorbereitungsspielen habe es sicherlich Licht, aber auch viel Schatten zu sehen gegeben.

Der TSV Großwaltersdorf/Eppendorf empfängt zeitgleich zu seinem finalen Test den FSV Pockau-Lengefeld aus der Erzgebirgsliga. "Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe", blickt TSV-Trainer Robert Hohlfeld voraus. Doch auch ihm fehlen in dieser Partie, die auf dem Sportplatz in Eppendorf ausgetragen wird, die personellen Alternativen. "Allein drei Mann befinden sich derzeit noch im Urlaub", sagt der TSV-Trainer. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...