Licht und Schatten in Lichtenau

Tischtennis, Bezirksliga: LSC-Damen gewinnen und verlieren eine Partie

Lichtenau.

Nachdem die Tischtennisspielerinnen des Lichtenauer SC in der Bezirksliga am Samstag ihren ersten Sieg (12:2 gegen den TTC Annaberg) eingefahren haben, folgte am Sonntag die Ernüchterung. Mit 1:13 setzte es eine klare Niederlage bei Rapid Chemnitz IV.

Überraschend deutlich gewannen die Lichtenauerinnen am Samstag gegen Annaberg und kamen ihrem Saisonziel, mit der neuen, jungen Mannschaft in der Bezirksliga nicht Letzter werden zu wollen, einen Schritt näher. Dabei verblüffte der einseitige Spielverlauf zugunsten der Gastgeberinnen, denn erst beim Stand von 9:0, als die Partie entschieden war, gelangen den Erzgebirgerinnen ihre beiden Zähler.

Ohne jegliche Chancen auf einen Punktgewinn waren die Lichtenauer Damen beim Spitzenreiter am Sonntag. Lediglich in der letzten Begegnung der Partie bei Rapid Chemnitz IV sicherte Mannschaftsleiterin Karolin Udich den Ehrenpunkt zum 1:13. Mit 2:8 Zählern sind die Lichtenauerinnen weiterhin Schlusslicht in der Tabelle. (scu)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...