Lichtenberg überfährt Barkas

Fußball-Mittelsachsenliga: Kurzberichte 22. Spieltag

SV Lichtenberg - SV Barkas Frankenberg 5:1 (2:1): Vor 128 Zuschauern haben sich die Lichtenberger am Ende deutlich durchgesetzt und nun wieder die besten Karten im Titelrennen. Nach Manuel Kluge hätte der Sieg aber noch höher ausfallen müssen. "Wir haben die Partie vor allem in der 1. Halbzeit selbst spannend gehalten", sagte der Lichtenberger Trainer. Sein Team habe sehr guten Fußball gezeigt, aber viele Chancen liegengelassen. "Zudem hat der gegnerische Torhüter ein Wahnsinnsspiel gemacht", lobte Kluge Barkas-Keeper Lars Reibetanz. An ihm vorbei kamen Toni Kokott (28.), Michel Drechsel (45.), Godo Manolaj (60.), Danny Kluge (63.) und Tom Haustein (90.). Zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Frankenberger, die nun nur noch einen Punkt vom Abstiegsplatz entfernt sind, traf Danny Koszellni. (erba)

SV Fortuna Langenau - BSC Motor Rochlitz 5:0 (2:0): Der Tabellendritte hat sich zu Hause vor 149Zuschauern keine Blöße gegeben und den Fans eine Menge Tore geboten. Bereits nach drei Minuten eröffnete Hendrik Kaden den Torreigen. Philipp Schmuckat (29.) erhöhte noch vor der Halbzeitpause. Torjäger Patrick Thiele legte nach Wiederbeginn nach und schnürte einen Doppelpack. (55., 57.). Damit hat er nun 19 Treffer auf seinem Konto. Christopher Martin (89.) trug sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. (erba)

Oederaner SC - Hartmannsdorfer SV 1:1 (0:0): Nach zwei Klatschen haben die Hartmannsdorfer einen Punkt im Abstiegskampf gewonnen. Lange sah es sogar nach drei Zählern aus: In der 70. Minute zog der HSV durch Eric Fischer in Front. Florian Tschentscher rettete aber dem OSC das Remis (89.). (erba)

Siebenlehner SV - FSV Motor Brand-Erbisdorf 1:1 (0:0): Nur je einen Zähler hat es im Kellerduell für Siebenlehn und Schlusslicht Brand-Erbisdorf gegeben. Damit hielt der Neuling aus Siebenlehn den Drei-Punkte-Abstand zu Motor, obwohl die Gastgeber kurz nach der Pause auf der Verliererstraße schienen: Marcel Voigt fälschte einen Schuss von Pierre Schulz ins eigene Tor ab - 0:1. Die Gäste hatten mehr Spielanteile, brachten ihre Angriffe aber nicht konsequent zu Ende, so Motor-Trainer Steffen Teichert. So gehe das Remis unterm Strich in Ordnung. Eine Standardsituation nutzte Siebenlehn dabei zum Ausgleich: Marcel Wiedermann köpfte nach einem Freistoß zum 1:1 ein. (sb)

TSV Langhennersdorf - TSV Flöha 2:3 (2:3): Zweimal führten die Hausherren durch Andy Schubert (9.) und Willi Wahsner (19.), aber Flöha konterte durch Tom Göckeritz (19., 45.) sowie einen Strafstoß von Matthias Keller (23.). (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...