Luft für SPV-Männer wird dünner

Tischtennis, Bezirksklasse: Altmittweida verliert 5:10

Altmittweida.

Die Tischtennis-Männer des SPV Altmittweida haben das Kellerduell in der Bezirksklasse verloren. Sie unterlagen beim TSV Hartmannsdorf mit 5:10.

Dabei verlief der Auftakt verheißungsvoll. Die Gäste erwischten einen guten Start und führten nach fünf Partien mit 3:2. Danach gelang den Mannen um Abteilungsleiter Thomas Ludwig aber nur noch wenig, denn in den folgenden zehn Partien gewannen die Altmittweidaer lediglich noch zwei Partien. Dabei hatten die Altmittweidaer mit Rico Ludwig den Spieler des Tages in ihren Reihen. Ihm gelang es als einzigem Akteur in der Begegnung, neben den beiden Einzeln auch noch im Doppel mit Vater Thomas erfolgreich zu sein.

Vom vorletzten Rang, dem Relegationsplatz, den die dritte Mannschaft von Saxonia Freiberg mit 8:16 Punkten einnimmt, sind die Altmittweidaer damit bereits drei Zähler entfernt, während sich die Hartmannsdorfer mit zwei Pluspunkten mehr (10:18) auf Platz 8 befinden. Für die Altmittweidaer wird zwar nun die Bezirksklasse-Luft immer dünner, denn von den ausstehenden vier Partien sind drei auswärts zu bestreiten, unter anderem bei Saxonia Freiberg III. Aber aussichtslos ist der Klassenerhalt für den SPV-Sechser noch nicht. (scu)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.