Lunzenauer beim Talent-Cup dabei

Lunzenau.

Freddie Heinrich aus dem Lunzenauer Ortsteil Berthelsdorf hat es geschafft, sich einen Startplatz im European Talent Cup (ETC) zu sichern. Im portugiesischen Estoril nahm Heinrich auf einer Moto3-Honda des spanischen HMA-Blumaq-Racing-Teams Probefahrten für den ersten ETC-Doppellauf auf. Im ersten Qualifikationstraining seiner B-Gruppe fuhr der junge Berthelsdorfer auf Platz 19 und war damit nah an einem Startplatz für die beiden Rennen. Im zweiten Training fuhr er nochmals fünf Sekunden schneller, doch in der Gesamtplatzierung verschlechterte er sich um zwei Plätze. Damit verpasste Heinrich das erste Wertungsrennen, wurde aber für das Serie-2-Rennen nominiert, eine Art Hoffnungslauf. Dort bekam er die vierte Startposition in der zweiten Reihe. Nachdem Heinrich das Warm Up als Siebter beendete, fuhr er Rundenzeiten, die für die besten Fünf gut gewesen wären. Daraus wurde jedoch nichts, denn Heinrich schied zwei Runden vor Schluss aus. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...