Mit einem Sieg zurück in die Heimat

Karate: Michelle Süß übersteht 1. WM-Runde

Rochlitz.

Mit vielen neuen Eindrücken und immerhin einem Sieg bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Santiago de Chile ist die Karatekämpferin Michelle Süß vom Karate-Do Rochlitz zurück nach Deutschland gekehrt. Die 17-Jährige überstand in ihrer Gewichtsklasse bis 53 Kilogramm die erste Runde.

In dieser waren insgesamt 52Starterinnen gemeldet. Ihre erste Gegnerin kam aus Tschechien und belegte im vergangenen Jahr bei der Europameisterschaft in Russland den 7. Platz. "Ich war direkt im dritten Kampf an der Reihe und doch recht aufgeregt. Den Kampf konnte ich durch eine starke Kontertechnik für mich entscheiden", sagt die Chemnitzerin, die am Rochlitzer Landesstützpunkt bei Ralf Ziezio trainiert.

In der zweiten Runde traf sie auf eine Rumänin, die in der ersten ein Freilos hatte. "Die rumänische Sportlerin kämpfte ähnlich wie ich es bevorzuge - eher defensiv." Nachdem sich die beiden Kontrahentinnen in der ersten Phase des Kampfes belauerten, erhielten beide eine Bestrafung für Passivität. Einen kurzem Moment der Unachtsamkeit nutzte die Rumänin, um mit 1:0 in Führung zu gehen. "Ich musste nun umstellen und offensiv kämpfen, aber ich fand kein Mittel." Die Rumänin kam danach noch zwei Runden weiter und unterlag im Poolfinale einer Französin. "Obwohl ich nicht mit einer Medaille nach Deutschland zurückkehre, bin ich stolz. Die Erinnerungen an meine Weltmeisterschaft werde ich immer behalten."

Die Situation im Land und seiner Hauptstadt sind sehr angespannt. Einige Nationen wie Japan und die Schweiz haben bereits vor der Weltmeisterschaft die sichere Heimreise angetreten. Lange stand auf der Kippe, ob die WM unter diesen Bedingungen stattfindet. Von der Veranstaltung gab es keine Videoübertragung und es wurde nur eine sehr kleine Menge an Zuschauern in die Halle gelassen. (zio)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...