Mittelsächsische Talente klettern in Ranglisten

Tischtennis: Bei Bezirksturnieren in Döbeln feiert die Altmittweidaerin Lotte Hofmann ihren nächsten Erfolg

Altmittweida/Lichtenau.

Neben dem Gewinn der Silbermedaille bei den deutschen Mini-Meisterschaften in Berlin ist das Altmittweidaer Tischtennis-Talent Lotte Hofmann auch im Bezirk erfolgreich gewesen. Bei den Ranglistenturnieren in Döbeln schaffte die junge Sportlerin des SPVAltmittweida den Sprung in die nächsthöhere Rangliste in der Altersklasse U 13, in der sie als Neunjährige bereits an den Start geht.

In der Altersklasse U 15 durfte sich Michelle Feller vom Lichtenauer SC über den Aufstieg freuen. Im Jugendbereich setzten sich Richard Rösler (Döbelner SV) auf Platz 3 mit 6:3 und Luca Wegert (TTVG Oederan-Falkenau) auf Platz 5 mit 5:4 durch und sicherten sich somit das Ticket für die Rangliste 1, genauso wie Celine Eulitz von der HSG Mittweida bei den Mädchen. Sie spielte ein ausgeglichenes Turnier und wurde mit 5:3 Vierte. Nach sehr gutem Turnierstart musste sie sich dann doch noch in drei Spielen ihren Gegnerinnen geschlagen geben. In den Ergebnislisten im Bereich der Damen und Herren findet man nicht ganz unbekannte Namen. Bei den Damen sicherten sich die Zwillinge Lena und Paula Uhlig (SV Saxonia Freiberg) mit Platz 2 und 3 den Aufstieg in die Rangliste 1. Im Herrenbereich erspielten sich Daniel Schröder (HSG Mittweida) und Jörg Hunger (SV Eppendorf) einen Aufstiegsplatz. (rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...