Mittweidaer Auswahlteam misst sich mit Weltelite

Kegeln: Zum Jubiläum des TSV Fortschritt kommt der Deutsche Meister

Mittweida.

Die Kegler des TSV Fortschritt Mittweida haben am Wochenende allen Grund zum Feiern. Dann begeht der Verein sein 70-jähriges Bestehen, wobei sich die Kegler dafür prominente Gäste eingeladen haben. Zum Turnier, das ab 13 Uhr auf den Kegelbahnen am Schützenplatz stattfindet, kommt mit SKV Rot-Weiß Zerbst der 14-malige Deutsche Meister sowie dreifache Champions-League-Sieger und achtfache Weltpokalsieger. Zudem sind Teams des TSV Zwickau und der SG Grün-Weiß Mehltheuer aus der 2. Bundesliga dabei.

"Die Vorfreude ist natürlich riesengroß", sagt Kegel-Abteilungsleiter Dietmar Zimmermann. Viel Überzeugung habe es nicht gebraucht, um das Eliteteam aus Zerbst nach Mittweida zu locken. "Die Zerbster sind gerade in der Vorbereitung auf die neue Saison und suchen vor allem immer neue Bahnen, auf denen sie trainieren können", so Zimmermann. Da die Anlage in Mittweida auch sechs Bahnen - wie es bei Bundesliga-Teams üblich ist - vorweist, konnten die Verantwortlichen aus Zerbst schnell überzeugt werden. Auch die Kegler aus Zwickau und Mehltheuer wollen die hervorragenden Bedingungen in Mittweida nutzen.

Der TSV wird ein Team aus verschiedenen Altersklassen ins Rennen schicken. "Die erfolgreichsten Aktiven der vergangenen Saison trete zusammen an - sowohl aus dem Jugendbereich als auch aus den Erwachsenenteams", erklärt der Kegelchef des TSV. Gerade für die jüngeren Sportler sei es eine tolle Wettkampferfahrung. "Einige waren zwar schon bei deutschen Meisterschaften dabei - aber gegen solche Kaliber auf der Bahn zu stehen, das ist noch einmal etwas ganz anderes." Der Spaß stehe aber natürlich im Vordergrund, so Zimmermann.

Für das Kegel-Event sei alles angerichtet. "Nun muss nur noch das Wetter mitspielen, dann wird es perfekt", hofft der Abteilungsleiter. Der TSV Fortschritt hat derzeit 50 aktive Kegler und knapp 60 Freizeitsportler. Vielleicht sind es nach dem Wochenende sogar ein paar mehr. (erba)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...