Mittweidaer Jugend mit Kantersieg

Handball: Fortschritts Nachwuchs schlägt Flöha

Mittweida.

Die B-Junioren-Handballer des TSV Fortschritt Mittweida haben in der Kreisliga beim VfB Flöha mit 29:3 (16:1) gewonnen. "Die Jungs haben in beeindruckender Manier bewiesen, dass sie vier Stammspieler ersetzen und mit sechs Jungs aus der C-Jugend eine Partie deutlich gewinnen können", lobte die Mittweidaer Handball-Abteilungsleiterin Grit Kopasz das Team. Nach zwölf Minuten führten die TSV-Junioren mit 8:0, zur Halbzeit (16:1) war die Entscheidung bereits gefallen. Luca Ulbricht steuerte sieben Treffer bei, Nino Dahnke fünf. Die C-Jugend von Fortschritt ist dagegen noch auf der Suche nach ihrem Rhythmus. Die Mittweidaer verloren in Flöha mit 11:17. "Vor allem scheint der Glaube in die eigenen spielerischen Fähigkeiten angekratzt zu sein, und entsprechend unsicher agiert die Mannschaft dann", so Kopasz. Hinzu kam eine Schiedsrichterleistung, mit der die Mittweidaer alles andere als einverstanden waren. "Trotzdem müssen unsere Jungs lernen, sich auf ihr Spiel zu konzentrieren und es bestmöglich zu gestalten. Und da liegt jede Menge Potenzial im Verborgenen", so die Handballchefin. Die gemischte E-Jugend verlor in Flöha zunächst gegen Weißenborn mit 3:17. Nachdem sich die Aufregung gelegt hatte, gewannen die Mini-Handballer das zweite Spiel gegen Niederwiesa mit 23:1. Zudem startet vom TSV Fortschritt ein männliches D-Junioren-Team in der Bezirksliga und ist dort aktuell Zweiter. (gbö/rosd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...