Mittweidaer Junioren retten sich mit Heimsieg

Fußball-Landesklasse: C-Jugend von Germania bezwingt Heidenau 3:0

Mittweida/Frankenberg.

Mit einem 3:0 (2:0)-Heimsieg gegen den Heidenauer SV haben die C-Junioren-Fußballer den Klassenerhalt geschafft. Damit spielen auch in der kommenden Saison alle drei Mittweidaer Jugend-Großfeldmannschaften in der Landesklasse.

"Meine Jungs haben stark gespielt und vorn das umgesetzt, was wir wollten", sagte Trainer Marco Kipsch stolz. Bereits in der ersten Halbzeit gingen die Mittweida durch einen Doppelschlag von Luca Schubert in Führung (11./12.). "Ich war unter der Woche laufen, weil unsere Ausdauer nicht so prickelnd ist, aber unsere Mannschaft hatte generell einen guten Tag", sagte er. Durch den Sieg haben die Germanen zwei Spieltage vor Saisonende 10 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Ebenfalls siegreich waren die Mittweidaer A-Junioren. durch einen 4:2 (2:1)-Sieg gegen den Lommatzscher SV untermauerten die Mittweidaer ihre Ambitionen auf Platz 2. Spieler der Partie war Vincent Tag, der mit zwei Toren und einer starken Leistung hervorstach. Mittweida geriet bereits in der ersten Minute in Rückstand, kämpfte sich aber stark zurück und drehte das Spiel (5./20.). In der zweiten Hälfte bewiesen die Hausherren trotz zwischenzeitlichem Ausgleich mehr Wille und behielten die drei Punkte in Mittweida. Verloren haben hingegen die B-Junioren. Bei der SpG Brand-Erbisdorf/Langenau setzte es eine 0:3 (0:1)-Niederlage.

Die B-Jugend von Barkas Frankenberg verlor ersatzgeschwächt mit 1:10 bei Stahl Riesa. Beim Tabellenführer waren die Jungs nach Einschätzung von Trainer Rico Hänig chancenlos, obwohl das Ergebnis am Ende zu hoch ausfiel. Den Treffer für Barkas erzielte Max Hahn (51.). Die Frankenberger rutschten auf Platz 11 der Tabelle. Ebenfalls gegen den Spitzenreiter ihrer Staffel, Stahl Freital, unterlagen die Frankenberger C-Junioren zuhause mit 0:3. In einem Spiel auf Augenhöhe nutzten die Freitaler Anfang der zweiten Halbzeit einen Fehler in der Frankenberger Hintermannschaft zur Führung und waren mit zwei Kontern in den Schlussminuten erfolgreich. Barkas rutschte durch die Niederlage auf Platz 6 ab. Die Frankenberger D-Junioren besiegten Stahl Riesa II mit 5:1. Elias Ertl traf für das Team von Trainer Jens Tuschy dreifach. Nach dem zwischenzeitlichen 2:1-Anschlusstreffer wankten die Frankenberger, schraubten aber in der Schlussphase das Ergebnis in die Höhe und verließen die Abstiegsplätze. (ulli/dasi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...