Mittweidaer knacken DM-Norm

Leichtathletik: Tim Lange und Julia Neuhaus in Form

Mittweida.

Beim Abendsportfest in Neukieritzsch haben zwei Mittweidaer Leichtathleten die Norm für die Deutschen Jugend-Meisterschaften geknackt. Tim Lange vom TSV Fortschritt Mittweida darf sich auf die Teilnahme an der Deutschen U-16-Meisterschaft freuen. Diese wird Mitte August in Bochum-Wattenscheid ausgetragen.

Über die 3000-Meter-Strecke unterbot er die geforderte Zeit um sieben Sekunden. Sowohl zu den Landesmeisterschaften als auch bei den Mitteldeutschen Titelkämpfen ging zuvor der Plan nicht auf, die Norm zu erfüllen. "Tim hat nun sein persönliches Jahresziel erreicht", sagt sein Trainer Maik Metzler über den 15-Jährigen. Der Läufer ist damit über die 3000m der einzige Starter seiner Altersklasse aus Sachsen. Für den TSV Fortschritt ist der Athlet der erste DM-Teilnehmer nach der Gründung der Talentegruppe 2013.

Julia Neuhaus von der LG Mittweida hat in 65,68 Sekunden die Norm über die 400 m Hürden geknackt und reist Ende Juli zu den Deutschen Jugend-Meisterschaften nach Rostock. "Es ist gut, dass Julia die Norm geschafft hat, da sie dieses Jahr erst einmal fit werden musste", sagt ihr Trainer Michael Sperling. In Neukieritzsch glänzte zudem Charlotte Handke (VfA Rochlitzer Berg) mit Platz 1 im Weitsprung der AK U18 und einer neuen Bestleistung von 5,44 m. Jessica Vasold gewann mit Bestleistung (11,51m) das Kugelstoßen der U 16 sowie das Diskuswerfen (30,78 m). In der AK U16 gewann Jara Graf (beide LV Mittweida) sowohl das Kugelstoßen (12,02 m) als auch mit dem Speer (36,84m). (rosd/sperl)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...