Motor erkämpft einen Punkt

Fußball-Mittelsachsenliga: Kurzberichte 4. Spieltag

SV Lichtenberg - BSC Motor Rochlitz 1:1 (0:0): Mit diesem Unentschieden kann wohl nur der Gast aus Rochlitz gut leben. Nach dem Führungstreffer von Miersch schien der SVL auf dem richtigen Weg. Doch ein weiterer Treffer fiel nicht, weil BSC-Keeper Fischer seinen Kasten mit tollen Paraden nun sauber und seine Mannschaft im Spiel hielt. Heinich erzielte vier Minuten vor dem Abpfiff den Ausgleich. (eij)

BSC Freiberg II - Eintracht Erdmannsdorf/A. 4:2 (2:0): Im vierten Spiel gab es für den BSC II den vierten Sieg. In der ersten Halbzeit besaßen beide Teams ihre Einschussmöglichkeiten. Genutzt hat der BSC zwei, die Gäste allerdings keine. Die Partie schien gelaufen, aber kurz vor der Pause stieß Erler seinen Gegenspieler um und sah die Rote Karte. Aber auch in Unterzahl dominierte der BSC, bis sich Torhüter Fritzsche zwei Aussetzer (75., 76.) leistete und Erdmannsdorf/A. zum Ausgleich kam. Aber die Freiberger zeigten Moral und Kevin Zielke sicherte mit einem Doppelpack (85./86.) noch den Dreier. (eij)

SV Einheit Bräunsdorf - FSV Motor Brand-Erbisdorf 2:4 (2:3): Aus Sicht des Bräunsdorfer Mannschaftsleiters Holger Löwe hat sein Team die beste Saisonleistung gezeigt, steht aber am Ende trotzdem mit leeren Händen da. Der Aufsteiger aus Brand-Erbisdorf hatte clever gespielt und seine wenigen Chancen eiskalt genutzt. Die Motor-Abwehr stand sicher und mit klugen Steilpässen hat man die Bräunsdorfer Abwehr in Schwierigkeiten gebracht. Linthe hatte mit seinem Dreierpack maßgeblichen Erfolg am Gästesieg. (eij)

TSV Flöha - TSV Langhennersdorf 3:0 (1:0): Der Absteiger aus der Landesklasse bleibt weiter ungeschlagen. Das 3:0 gegen Langhennersdorf war bereits der dritte Sieg in Folge. Allerdings musste trotz des frühen Tores von Hunger (5.) lange gezittert werden. Erst der Torjäger vom Dienst erlöste in der Schlussphase die Hausherren. Mit seinen Saisontreffern acht und neun stellte Tom Göckeritz die Zeichen auf Sieg für Flöha. (eij)

Oederaner SC - TSV Falkenau 3:1 (2:1): Die Oederaner konnten mit einem Heimsieg gegen Falkenau einen Dreier einfahren. Die Falkenauer starteten zwar selbstbewusst und erzielten durch Rico Thomas das 1:0. Nach und nach kamen die OSC-Kicker besser in Fahrt und drehten vor der Pause durch einen Doppelschlag von Roy Böttcher (36., 37. Minute) das Spiel. Nach dem Seitenwechsel blieben die Vorteile auf Oederaner Seite. Felix Obendorf war nach 54. Minuten zum 3:1-Endstand zur Stelle. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...